Leseflüssigkeit und Leseverständnis in Klasse 3 und 4 steigern

Leseflüssigkeit und Leseverständnis stehen in engem Zusammenhang. Ein Kind, das einen Text flüssig liest, kann seine Aufmerksamkeit verstärkt auf den Textinhalt legen. Ab Klasse 3 liegt der unterrichtliche Schwerpunkt meist auf dem Leseverständnis. Die dazu notwendige Leseflüssigkeit wird vorausgesetzt, was zu einem mangelnden Textverständnis in höheren Klassen führen kann.
In unserem Workshop zeigen wir Ihnen die Leseflüssigkeit als Baustein der Lesekompetenz auf. Wir präsentieren Ihnen zahlreiche digitale und analoge Übungsmethoden zur Lese-Automatisierung auf Silben-, Wort-, Satz- und Textebene sowie Aspekte zur Sensibilisierung in der Lesedidaktik: Für wen lese ich? Wie gelingt Vorlesen? Verbindung zwischen Lesen, Rechtschreiben und Grammatik? Wie integrieren Sie all das in Ihrem Deutschunterricht? Dieser Nachmittag liefert Ihnen wertvolle Antworten und Möglichkeiten.

Falls der Workshop ausgebucht ist, wenden Sie sich bitte telefonisch an das Cornelsen Informationszentrum Köln: 0221/2726949

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Bei Problemen im Anmeldeprozess oder Rückfragen wenden Sie sich bitte per Mail an veranstaltungen@cornelsen.de.


Zurück zur Übersicht