Open Talk der Cornelsen Stiftung Lesen und Lernen „Lesen in der digitalen Welt“

Ersetzen Vorlesefunktion und digitaler Sprachassistent bald das Lesen? Leseforscherin Prof. Dr. Cornelia Rosebrock warnt: „Mit zunehmender Digitalisierung steigen die Anforderungen an unsere Lesefähigkeit. Wer nicht flüssig Lesen kann, kann keine Informationen abrufen.“ Gemeinsam mit Dr. Simone Jambor-Fahlen, die mit der Initiative „Schule macht stark“ am Mercator Institut besonders heterogene Klassen begleitet, diskutiert sie Strategien, um in allen Altersstufen und Schulformen erfolgreich das Lesen zu unterstützen.
Diskutieren Sie mit!
Buch oder Bildschirm: Lesetechniken für jedes Medium diskutieren:
• Prof. Dr. Cornelia Rosebrock, Professorin em. für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/M.
• Dr. Simone Jambor-Fahlen, Projektleiterin der Initiative „Schule macht stark“ (SchuMaS) im Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache an der Universität zu Köln.
Der Open Talk ist ein offenes Format der Cornelsen Sommer Uni, um Wissenschaft und Schulpraxis in Austausch zu bringen. Die Teilnahme wird als Weiterbildungsmaßnahme bestätigt.
Wir freuen uns auf Sie und einen spannenden Austausch.

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.



Keine Anmeldung möglich.

Zurück zur Übersicht